Die Autorinnen und Autoren

 

Die Corona-Krise: Was wir daraus lernen

Roland Brandner

Dr. Roland Brandner, geb. 1975, ist praktischer Arzt und Betreiber einer Gruppenpraxis in Wien Hietzing. Studium der Humanmedizin in Graz, Parma (I) und Mexico City. 2008 bis 2010 Vertrauensarzt der österreichischen Botschaft in Brüssel, Facharztausbildung für physikalische Medizin, sowie Universitätslehrgang für interdisziplinäre Schmerzmedizin an der Medizinischen Universität Wien; Notarztdiplom, sowie Diplome für spezielle Schmerztherapie, Manuelle Medizin, Neuraltherapie- integrative Kurmedizin, Akupunktur und Substitutionsbehandlung.

 

Sonja Sagmeister-Brandner

Mag. Dr. Sonja Sagmeister-Brandner, MA, geb. 1975, ist Redakteurin beim Aktuellen Dienst des Österreichischen Rundfunks, Zeit im Bild Redaktion. Sie studierte Sprachen und Journalistik an der Karl Franzens Universität Graz, Universität Klagenfurt und University of Eau Claire (USA). Absolventin des Masterprogrammes für International Media Innovation Management. Langjährige ORF-Korrespondentin in Brüssel, Sachbuchautorin. Betreuung eines Entwicklungshilfe-Projekts in Kamerun/Afrika.

Anselm Fleischmann

Dr. Anselm Fleischmann, geb. 1963, ist Krankenversicherungsmathematiker.  Studium der Betriebs- und Wirtschaftsinformatik mit Schwerpunkt Versicherungsmathematik an der Technischen Universität Wien. Sachverständiger für die Versicherungswirtschaft („Aktuar“), Spezialgebiet Krankenversicherung; gerichtlich beeideter Sachverständiger. Seit 2013 geschäftsführender Gesellschafter der Beltios GmbH. Beratungsschwerpunkte sind unter anderem die Entwicklung, Integration und Qualitätssicherung von aktuarischen Modellen. Mitglied des Arbeitskreises Accounting, Solvency II und Risikomanagement der Aktuarvereinigung Österreichs (AVÖ).

 

Nikolaus Forgo

Univ. Prof. Dr. Nikolaus Forgo, geb. 1968, ist Professor für Technologie und Immaterialgüterrecht und seit 2017 Vorstand des Institutes für Innovation und Digitalisierung im Recht an der Universität Wien. Studium der Rechtswissenschaften in Wien und Paris. Von 1990 bis 2000 Assistent und IT-Beauftragter an der juristischen Fakultät der Universität Wien. Gründer und seither Leiter des Universitätslehrgangs für Informations- und Medienrecht an der Universität Wien. Ab 2000 Professor für IT-Recht und Rechtsinformatik an der Leibniz Universität Hannover, ab 2007 Leiter des Instituts für Rechtsinformatik ebendort. 2017 Rückkehr nach Wien. Zahlreiche Mitgliedschaften, z. B. Expertenmitglied des österreichischen Datenschutzrats (seit 2018). Umfangreiche Grundlagen- und Drittmittelforschung für europäische, deutsche und österreichische Auftraggeber zu allen Fragen des IT-Rechts.

 

Christine Moik

Christine Moik, MSc, geb. 1968, Pflegeexpertin und Expertin für Qualitätsmanagement in Gesundheitseinrichtungen. Studium der Pflegewissenschaften mit Schwerpunkt Management sowie Ausbildung zum EOQ Quality Manager in Healthcare an der Donauuniverstität Krems. Diplom in der Gesundheits- und Krankenpflege, Tätigkeit als Pflegedirektorin, unter anderem an einer Salzburger Privatklinik. Seit 2008 geschäftsführende Gesellschafterin der Moik GmbH. Neben ihrer Lehr- und Beratungstätigkeit für Gesundheitseinrichtungen Buchautorin zu verschiedenen Pflegethemen. Jüngste Neuerscheinung:  Nichtmedikamentöse Therapie von herausforderndem Verhalten bei Demenz, Springer-Verlag, Herbst 2020.

www.christinemoik.at

 

Sascha Mundstein

Sascha Mundstein BA, MA, MBA, geb. 1968, Präventionsexperte, ist Unternehmer, Linguist und Technologie-Experte in den Bereichen Gesundheit und Finanz. Sein Ausbildungsweg führte ihn an die Brandeis University und die Harvard University, an die Wiener und Moskauer Diplomatische Akademie und die Universitäten von Paris, Nanking und Peking, sowie an die Business School INSEAD in Singapur und Fontainebleau. Mitbegründer erster FinTech-Unternehmen in den 1990er Jahren. IT-Experte bei eBay, IT-Stratege für Pfizer. Mitentwickler der globalen Initiative Health Impact Transfer zur Etablierung medizinischer Präventionsprojekte. Weiterentwicklung von modernen IT-Lösungen (Blockchain-Technologie) für den Einsatz im Gesundheitsbereich.

 

Alfred J. Noll

Univ. Prof. Dr. Alfred J. Noll, geb. 1960, ist Rechtsanwalt, Autor und Universitätsdozent für Öffentliches Recht und Rechtslehre. Studium der Rechtswissenschaft an den Universitäten Salzburg und Wien (Dr. jur. 1983). Studium der Soziologie am Institut für Höhere Studien (IHS) in Wien (1983 bis 1985). Habilitation für Öffentliches Recht und Rechtslehre (1998). Titel der Habilitationsschrift: „Sachlichkeit oder Gleichheit? Eine rechtspolitische Studie über Gesetz und Gleichheit vor dem österreichischen Verfassungsgerichtshof“. Seit 1992 selbständiger Rechtsanwalt in Wien, spezialisiert auf Medien- und Urheberrecht, sowie Kunst-Restitutionsrecht. Im Nationalratswahlkampf 2017 Kandidatur für die Liste Pilz, vom 9. November 2017 bis zum Ende der Legislaturperiode am 22. Oktober 2019 Abgeordneter zum österreichischen Nationalrat. Zahlreiche Buch- und Beitragsveröffentlichungen.

 

Stephan Ruß-Mohl

Univ. Prof. Dr. Stephan Ruß-Mohl, geb. 1950, ist emeritierter Professor für Journalistik und Medienmanagement an der Università della Svizzera italiana in Lugano sowie Gründer des inzwischen 13-sprachigen European Journalism Observatory (deutsche Version, englische Version). Absolvent der Deutschen Journalistenschule, München; Studium der Sozial- und Verwaltungswissenschaften in München, Konstanz und Princeton/USA; von 1985 bis 2001 Ordinarius für Publizistikwissenschaft an der FU Berlin; Forschungsaufenthalte an der University of Oregon, der University of Wisconsin, am Europäischen Hochschulinstitut in Florenz, sowie mehrfach an der Stanford University in Kalifornien. Herausgeber der „Schriften zur Rettung des öffentlichen Diskurses“ (Link). Jüngste Buchveröffentlichung: Die informierte Gesellschaft und ihre Feinde. Warum die Digitalisierung unsere Demokratie bedroht, Köln: Herbert von Halem Verlag, 2017 (Link).

 

Eugen Maria Schulak

Mag. Dr. phil. Eugen Maria Schulak, geb. 1963, ist Philosoph, Autor, Musiker und Leichenredner. Studium der Philosophie, Psychologie, Pädagogik und Geschichte. Gründung der ersten Philosophischen Praxis in Wien (1998). Mitarbeit bei der Siemens Academy of Life. Lehraufträge an der Universität Wien, Donau-Universität Krems, Mozarteum Salzburg, Fachhochschule Wien, Wr. Neustadt und Eisenstadt sowie am Institut für Wertewirtschaft (Scholarium). Workshops und Vorträge für die heimische Wirtschaft, Industrie & Bürokratie. Elf Bücher mit Übersetzungen ins Amerikanische und Chinesische sowie zahlreiche Beiträge in Anthologien, Fachzeitschriften und Zeitungen. 2013 Gründung der musikalischen Formation „The Frozen Heart“, gemeinsam mit Barbara Fallmann.Andreas Sönnichsen.

 

Andreas Sönnichsen

Univ. Prof. Dr. Andreas Christian Sönnichsen, geb. 1957, ist seit 2018 Leiter der Abteilung für Allgemeinmedizin und Familienmedizin der Medizinischen Universität Wien und Vorsitzender des Deutschen Netzwerks Evidenzbasierte Medizin. Honorary Professor der University of Manchester, UK. Studium der Humanmedizin an der Illinois Wesleyan University, Bloomington, USA und der Ludwig Maximilians Universität München. Ausbildung zum Facharzt für Innere Medizin und Allgemeinmedizin. Eigene hausärztliche Kassenpraxen und Projekte für „Ärzte für die Dritte Welt“. Von 2006 bis 2012 Vorstand des Instituts für Allgemein-, Familien- und Präventivmedizin der Paracelsus Medizinischen Universität Salzburg, Österreich. Von 2012 bis 2018 Lehrstuhlinhaber und Leiter des Instituts für Allgemeinmedizin und Familienmedizin der Universität Witten/Herdecke.

 

Zum Herausgeber:

Dr. Norbert Regitnig-Tillian, geb. 1963, Wissenschaftsjournalist und Gründer des Delta X Verlages. Studium der  Publizistik-, Kommunikations- und Politikwissenschaften in Wien. Magazinjournalist mit den Schwerpunkten Innovation, Medizin und Gesundheit, unter anderem für profil, Spiegel, der Standard, sowie TV-Sender im DACH-Raum. 2000 Gründung des Redaktionsbüros „film und text“. Entwicklung von Aus- und Fortbildungsprogrammen für Journalist*innen und Filmproduktionsberufe.  2017 Gründung des Delta X Verlages, mit den Schwerpunkten populärwissenschaftliche und zeitgenössische Literatur.