Ines Sommer

Über die Autorin

Ines Sommer, Jahrgang 1973, wächst als Christin in der DDR auf. Aus Glaubensgründen geht sie samstags nicht in die Schule. Erich Honecker persönlich genehmigt ihr diese Fünftagewoche. Mit 14 weigert sie sich, der FDJ beizutreten. Kaum 15 verlässt ihre erste große Liebe das Land. Dann fällt die Mauer: Sie ist 16. Sie ist die Einzige ohne Rote-Socken-Vergangenheit. Sie wird Schulsprecherin. Heute lebt und arbeitet Ines Sommer als Schriftstellerin in Wien In ihrem Roman “Luckenwalde” aus sie ihre Kindheitserlebnisse verarbeitet.

Bücher von Ines Sommer