"Warum kombiniert man Psychoanalyse mit Hypnose?"

Dr. Juan José Rios im Gespräch mit Dr. Norbert Regitnig-Tillian über die Beweggründe, ein Buch über die “psychoanalytische Hypnosetherapie” zu schreiben…..

Psychoanalyse und Hypnose: “Freud würde arbeiten wie ich”

Artikel im Kurier vom 19.7.2018 (hier als PDF)

Die psychoanalytische Hypnosetherapie

Buch von Juan-José Rios

Über den erfolgreichen Einsatz der Hypnosetechnik in der psychoanalytischen Behandlung. Fünf Fallgeschichten

Delta X Verlag
ISBN: 978-3-903229-02-0  Preis: 73,90Euro (E-Book: 48,99 Euro)

Der Psychoanalytiker und Hypnosetherapeut Juan-José Rios ist einer der wenigen ausgewiesenen Experten auf dem Gebiet der psychoanalytischen Hypnosetherapie. In diesem Buch zeigt der Autor wie man Hypnose in der psychoanalytischen Praxis einsetzen kann, um Heilungsprozesse zu beschleunigen. Anhand von fünf Fällen beschreibt Rios die erfolgreiche Behandlung von Patienten mit der von ihm weiterentwickelten psychoanalytischen Hypnosetherapie.  Ausführlich wird in einem ersten Teil auch die Geschichte der Hypnose erklärt, die als die „Mutter der Psychoanalyse“ gilt, sowie die konfliktreiche Auseinandersetzung Sigmund Freuds mit dieser umstrittenen Technik. Dabei geht Rios auch auf den Missbrauch der Hypnosetechnik in der NS-Zeit ein.Gerade durch die Fallgeschichten, die einen tiefen Einblick in die psychoanalytische Arbeit geben und sich wie Romane lesen, ist das Fachbuch auch für einen breiten Leserkreis von Interesse. Autorenporträt, Klappentext. Weiter zum Buchshop…

Das war die Buchpräsentation im Sigmund Freud Museum am 25. Juni 2018

Klappentext

Das Verhältnis von Psychoanalyse und Hypnose wird im Fachdiskurs kontroversiell behandelt. Auf der einen Seite erscheint ihr Einsatz für manche in der psychoanalytischen Szene als ethisch bedenklich, da das Risiko der suggestiven Beeinflussung besteht. Auf der anderen Seite erlauben ausgewählte Hypnosetechniken den schnelleren Zugang zum Unbewussten des Patienten. Das wusste bereits Freud, der Hypnose anzuwenden versuchte, daran aber scheiterte. In dieser Studie, die das spannungsreiche Verhältnis der Psychoanalyse zur Hypnose beschreibt, thematisiert der Analytiker Juan José Rios deren Einsatz in der Praxis. Anhand von fünf Fallbeispielen aus der eigenen Arbeit zeigt Rios, wie die von ihm weiterentwickelte psychoanalytische Hypnosetherapie dem Patienten den Zugang zum Unbewussten erleichtert und seine Ich-Stärkung beschleunigt.


Expertenkommentare:

“Die psychoanalytische Hypnosetherapie ist ein wichtiger und höchst zeitgemäßer Beitrag zur Geschichte der Hypnose und Hypnosetherapie und ihrem wesentlichen Einfluss auf die Psychoanalyse und psychoanalytische Therapie. Es gelingt Rios immer wieder Verbindungen zwischen beiden Modalitäten herzustellen, die verblüffend und bereichernd sind. Sein Buch sollte auch besonders von denen gelesen werden, die sich für die frühe Entstehungsgeschichte der Psychoanalyse interessieren, vor allem für die komplexen Verzweigungen zwischen Josef Breuer und Sigmund Freud.”

Jeanne Wolff Bernstein
Ph.D., Psychoanalytikerin. Jeanne Wolff Bernstein ist Vorsitzende des Beirates der Sigmund Freud Privatstiftung sowie Mitglied des Wiener Arbeitskreises für Psychoanalyse

 

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis laden

Über den Autor

Dr. Juan-José Rios

Dr. Juan Jose´ Rios ist promovierter Psychoanalytiker und ausgebildeter Hypnosetherapeut. Er lehrt an der Sigmund Freud Universität in Wien und arbeitet seit dem Jahr 2000 mit seiner von ihm weiterentwickelten Methode der psychoanalytischen Hypnosetherapie. Der gebürtige Peruaner studierte vor seinem Studium der Psychotherapiewissenschaft an der Sigmund-Freud Universität in Wien zuerst Theologie und Pädagogik in Peru.Seine erste Ausbildung auf dem Gebiet der Psychotherapie absolvierte er im Fach der Hypnose bei der Österreichischen Gesellschaft für angewandte Tiefenpsychologie und allgemeinen Psychotherapie (ÖGATAP). Viel Erfahrung mit dem Einsatz von Hypnosetechniken sammelte er im Bereich der psychosomatischen Medizin, vor allem in den Fachbereichen chronische Schmerzen und Onkologie am SMZ OST (Donau Spital Wien). Rios, der zudem ausgebildeter Sexual- und Traumatherapeut ist, arbeitet seit 2001 in seiner eigenen Psychotherapie-Praxis in Wien.